Seit Jahren suchen wir nach einer Software mit deren Hilfe wir die Daten von CAD Zeichnungen mit unserer Ausschreibungssoftware verbinden können und somit direkt aus der CAD Zeichnung unsere Kostenermittlung durchführen können.

Mit iTWO und REVIT architecture können wir zum einen alle klassichen Arbeitsweisen fortsetzen aber haben auch die Möglichkeit in einem modellbasierten Prozess die Daten der Bauteile aus einen 3-D Modell in die Ausschreibung zu übertragen.

Die modellbasierte Arbeitsweise führt zwangsläufig zu einer Änderung unserer internen Prozesse und Routinen. Die Arbeit wird anspruchvoller, weil wir jetzt bereits zu einem frühen Zeitpunkt einen Überblick über die gesamte Baumaßnahme haben müssen und nicht wie früher von Gewerk zu Gewerk uns langsam in das Gebäude hineinarbeiten.

Derjenige, der das Modell am Computer “baut” braucht unbedingt das Fachwissen des Leistungsverzeichnis-Erstellers. Nur so können schlanke Prozesse die Produktivität steigern.

Das 3D Modell liefert einem Information zu den Mengen von Baustoffen und Leistungen grafisch … und wie heißt es immer: “ein Bild sagt mehr als tausend Worte”

Treppenhausschnitt

Die grafischen Darstellungen verbessern die Kommunikation innerhalb des Teams und vorallem zu unseren Kunden. Die Änderung von Ausstattungen des Gebäudes, Überarbeitungen und Anpassung an neue Planstände- all dies war früher mit einem immensen Aufwand verbunden. Dank der neuen Technologie können wir uns heute wirklich auf die Bearbeitung der Änderungen konzentrieren ohne lange suchen zu müssen. Die Reaktionszeit verbessert sich erheblich – und dies ist im Interesse unserer Kunden.